Megatrend Metaverse
Veröffentlicht am 23. Mrz 2022
#augmentedreality #megatrend #metaverse

Megatrend Metaverse

Die Technologie-Welt steht Kopf. Was ist dieses Metaverse, von dem man jetzt überall hört und liest? Warum kann es die Welt verändern? Alles rund um das Thema Metaverse als Megatrend erfahrt ihr in unserem Artikel …

Das Metaverse und alles, was ihr darüber wissen müsst – ja ok, wir geben zu, alle sprechen über das Metaverse oder ganz altmodisch „Metaversum“, aber was ist das eigentlich konkret und wie sieht die Zukunft aus? Wir geben euch einen groben Überblick, damit ihr spätestens nach der Lektüre des Artikels mitreden und mitdiskutieren könnt. 

Der Begriff Metaverse wurde erstmals vor 30 Jahren Anfang der 90er in dem Science-Fiction-Roman „Snow Crash“ von Neal Stephenson für eine globale virtuelle Realität verwendet. Dort laufen nach Stephensons Vorstellung Menschen als Avatare herum, allerdings nicht in Computerspielmanier, wo es darum geht, einen Highscore oder ein festgelegtes Ziel zu erreichen, sondern eher als eine digitale Parallelwelt zu unserer realen Welt. 

So weit so gut nur was wollen Facebookgründer Mark Zuckerberg und Fortnite-Macher Tim Sweeney mit dem Metaverse erreichen? In einem Essay vom Risikokapitalisten Matthew Ball wird deutlich, wir wissen einiges, aber doch nicht alles und so kann auch die Vision der beiden Gründer nicht abschließend festgehalten werden, weil das Ganze von der Entwicklung dem Lauf der Zeit lebt. Klar ist jedoch, dass es sieben wesentliche Charakteristika des Metaverse gibt: 

  1. Es gibt kein Ende – das Metaverse läuft immer weiter. 
  2. Alles finde live statt, das heißt alles läuft in Echtzeit ab. 
  3. Es besteht keine Teilnehmer:innen-Grenze – alle sind willkommen. 
  4. Wie die physische Welt umfasst das Metaverse eine eigene Wirtschaft. 
  5. Die reale physische Welt und das Metaverse sind nicht strikt voneinander getrennt, sondern gehen Hand in Hand. Dennoch gibt es neben den offenen Plattformen im Metaverse auch geschlossene. 
  6. Digitale Objekte sind innerhalb des Metaverse austauschbar. 
  7. Das Metaverse lebt von Inhalten und Erfahrungen der Einzelnen. 

Und was ist der Unterschied zum Internet, in dem wir jeden Tag unterwegs sind? Neben der neu geschaffenen virtuellen Realität ist vor allem die Veränderung in der Arbeitswelt maßgeblich. Nach Experteneinschätzungen wird das Metaverse mehr Umsatz generieren, als es das Internet tut. Das Metaverse könnte dafür sorgen, dass bekannte Internet-Unternehmen überrollt und platt gemacht werden. 

Noch ist es aber nicht so weit, denn erst muss das Metaverse weiterhin aufgebaut werden und ab wann dann von einem vollständigen Metaverse gesprochen werden kann, weiß keiner so genau. Über Nacht wird das aber garantiert nicht passieren, deshalb heißt es erst mal: geduldig sein! 

Abgesehen vom langwierigen Erschaffungsprozess stellt sich zudem die Frage, wie gut die Chancen für das Metaverse und dessen Nutzung stehen. Laut einer repräsentativen Studie können sich in Deutschland rund 61 Prozent der rund 3.000 Befragten im Alter zwischen 16 und 60 Jahren vorstellen das Metaverse zukünftig zu nutzen. Nur knapp über 10 Prozent lehnen die Nutzung des Metaverse kategorisch ab. 

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass große Konzerte, Online-Shopping-Erlebnisse und die Bezahlung mit Kryptowährungen zur Tagesordnung im Metaverse gehören werden, auch wenn es noch brauchen wird, bis all das reibungslos abläuft. 

Spätestens seit Mark Zuckerberg seine Absichten für das Metaverse mitgeteilt hat, kam es allerdings zu einem Interessenzuwachs zum Metaverse. Nicht zuletzt durch die Namensänderung von Facebook zu Meta wurden andere Unternehmen wie Microsoft, Apple und Google motiviert, sich an dem Kampf um die Vorherrschaft im Metaverse zu beteiligen.

Sowohl Apple als auch Google konzentrieren sich überwiegend auf die Konzeption von Hardware wie AR-Headsets, die das Mixed-Reality-Erlebnis intensivieren und verbessern sollen. 

Microsoft widmet sich hingegen weit konkreteren Absichten – mit ihren Mesh Plänen für ein Office im virtuellen Raum können Nutzer*innen im 3D-Format im virtuellen Raum gemeinsam kommunizieren, wirken und noch vieles mehr. Außerdem konnte die sogenannte Mesh-Plattform bereits in Microsoft Teams eingebaut werden, sodass die Möglichkeit besteht, Online-Meetings abzuhalten, angelehnt an reale Räume und die physische Welt. 

Schon jetzt zeigt sich, dass das Metaverse Potenzial hat und wir in Zukunft noch über das Metaverse reden werden. Wir halten Euch auf jeden Fall up to date! 

#marketing #socialmedia

BeReal – der Hype um die neue Social Media App

#technews #techstory

Die Tech Giganten und ihre ungewöhnlichen Anfänge 

#digitalesmarketing #investition

Metaverse – investieren in die Zukunft

#commercial #crypto

Super Bowl 2022: Die besten Werbespots auf einem Blick